Latex - Elastisches für Hautformen und Masken

Latex besteht aus Naturkautschuk und wird im Formen- und Modellbau besonders für die Herstellung von sogenannten Hautformen verwendet. Die leicht zu verarbeitende Formbaumasse härtet an der Luft aus und eignet sich ebenso zur Herstellung von Masken. Der Vorteil des Materials: Die einfache Handhabung, die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten und der günstige Preis. Nicht geeignet ist das Material für massive Formen. Dazu empfehlen wir Silikon Kautschuk oder Alginat aus unserem Sortiment.

Latex - Zusammensetzung und Eigenschaften

Hochwertige Latexmilch wird als 1-komponentige Formenbaumasse eingesetzt. Je höher der Feststoffanteil, umso stabiler wird die spätere Form. Zur Stabilisierung der Substanz wird ein geringer Anteil von NH2 zugeführt, besondere Vorkehrungen bei der Anwendung der Latexmilch sind nicht nötig. Die fertig ausgehärtete Form eignet sich für viele Gießmassen, die auch in unserem Shop-Sortiment zu finden sind. Mit einigen Substanzen darf Latex nicht in Kontakt kommen, da es zu Reaktionen kommt. Dazu gehören lösungsmittelhaltige Produkte, Öle, Fette und kupferhaltige Metallverbindungen.

Latexformen in Kürze

Für die Herstellung von Latexformen benötigt man die vorvulkanisierte Kautschukmasse, einen Pinsel sowie ein geeignetes Modell, das keine Hinterschneidungen oder Durchbrüche aufweisen sollte. Das Modell wird in mehreren Schichten mit der flüssigen Latexmilch bestrichen, dabei gilt: Je mehr Schichten, umso stabiler die spätere Form. Zum Entformen wird die komplett getrocknete Latexhaut vom Urmodell abgekrempelt, Seifenwasser erleichtert diesen Vorgang. Eine weitere Möglichkeit, eine Latexform herzustellen, besteht im Tauchverfahren. Dazu wird das Original mehrfach in die Milch eingetaucht. Das Entformen geschieht analog. Für eine lange Haltbarkeit empfiehlt es sich, die fertigen Formen dunkel zu lagern und mit Talkumpuder oder einem ähnlichen Pflegemittel zu behandeln.

Wer keine Zeit oder Gelegenheit hat, Latexformen oder Formen aus anderem Material selbst herzustellen, kann in unserer Kategorie Formen für unter vielen fertigen Formen aus Silikon Kautschuk auswählen, für Sonderanfertigungen steht unser Formenbau Service gerne zur Verfügung. Fragen Sie nach!

 

 
    Latex - Elastisches für Hautformen und Masken Latex besteht aus Naturkautschuk und wird im Formen- und Modellbau besonders für die Herstellung von sogenannten Hautformen verwendet. Die... mehr erfahren »
Fenster schließen
 

 

Latex - Elastisches für Hautformen und Masken

Latex besteht aus Naturkautschuk und wird im Formen- und Modellbau besonders für die Herstellung von sogenannten Hautformen verwendet. Die leicht zu verarbeitende Formbaumasse härtet an der Luft aus und eignet sich ebenso zur Herstellung von Masken. Der Vorteil des Materials: Die einfache Handhabung, die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten und der günstige Preis. Nicht geeignet ist das Material für massive Formen. Dazu empfehlen wir Silikon Kautschuk oder Alginat aus unserem Sortiment.

Latex - Zusammensetzung und Eigenschaften

Hochwertige Latexmilch wird als 1-komponentige Formenbaumasse eingesetzt. Je höher der Feststoffanteil, umso stabiler wird die spätere Form. Zur Stabilisierung der Substanz wird ein geringer Anteil von NH2 zugeführt, besondere Vorkehrungen bei der Anwendung der Latexmilch sind nicht nötig. Die fertig ausgehärtete Form eignet sich für viele Gießmassen, die auch in unserem Shop-Sortiment zu finden sind. Mit einigen Substanzen darf Latex nicht in Kontakt kommen, da es zu Reaktionen kommt. Dazu gehören lösungsmittelhaltige Produkte, Öle, Fette und kupferhaltige Metallverbindungen.

Latexformen in Kürze

Für die Herstellung von Latexformen benötigt man die vorvulkanisierte Kautschukmasse, einen Pinsel sowie ein geeignetes Modell, das keine Hinterschneidungen oder Durchbrüche aufweisen sollte. Das Modell wird in mehreren Schichten mit der flüssigen Latexmilch bestrichen, dabei gilt: Je mehr Schichten, umso stabiler die spätere Form. Zum Entformen wird die komplett getrocknete Latexhaut vom Urmodell abgekrempelt, Seifenwasser erleichtert diesen Vorgang. Eine weitere Möglichkeit, eine Latexform herzustellen, besteht im Tauchverfahren. Dazu wird das Original mehrfach in die Milch eingetaucht. Das Entformen geschieht analog. Für eine lange Haltbarkeit empfiehlt es sich, die fertigen Formen dunkel zu lagern und mit Talkumpuder oder einem ähnlichen Pflegemittel zu behandeln.

Wer keine Zeit oder Gelegenheit hat, Latexformen oder Formen aus anderem Material selbst herzustellen, kann in unserer Kategorie Formen für unter vielen fertigen Formen aus Silikon Kautschuk auswählen, für Sonderanfertigungen steht unser Formenbau Service gerne zur Verfügung. Fragen Sie nach!

 

 
Topseller
Latexmilch natur Latexmilch natur
Inhalt 0.75 L (25,20 € * / 1 L)
18,90 € *
Flüssiglatex 0,3% NH3 Latexmilch 3,0l Flüssiglatex 0,3% NH3 Latexmilch 3,0l
Inhalt 3 L (16,63 € * / 1 L)
ab 49,90 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Flüssiglatex 0,3% NH3 Latexmilch 3,0l
Flüssiglatex 0,3% NH3 Latexmilch 3,0l
Latexmilch natur Farbe: siehe Artikelbezeichnung Lufttrocknende, natürliche, vorvulkanisierte Kautschukmasse, als 1-Komponenten-Formbaumasse zur Herstellung von nahtlosen Schlauchformen bestens geeignet. Sie benötigen keinen Vernetzer /...
Inhalt 3 L (16,63 € * / 1 L)
ab 49,90 € *
Latexmilch natur
Latexmilch natur
Latexmilch natur Lufttrocknende, natürliche Kautschukmasse, als 1-Komponenten-Formbaumasse zur Herstellung von nahtlosen Schlauchformen bestens geeignet. Sie benötigen keinen Vernetzer / Härter, die Latexmilch härtet durch Lufttrocknung...
Inhalt 0.75 L (25,20 € * / 1 L)
18,90 € *
Zuletzt angesehen